» Startseite » Ausbildung » Veranstaltungen / Suche

Semester: 2018

Make Feminism Great Again

1968 - 2018

LeiterInnen: Mag.a Dr.in Pia Maria Wegleitner-Ceppel
DSA in Marietta Winkler

Im September 1968 begann in Deutschland mit dem trivialen Wurf einer Tomate am Delegiertenkongress des Sozialistischen Studentenbundes die zweite Welle des Feminismus. Was hat sich in den letzten 50 Jahren getan? Welche Bedeutung hat der Feminismus heute? Wie hat sich durch die letzten Ereignisse die Realität verändert - oder auch nicht? Wie sehen unsere Lebensrealitäten als Frauen heute aus? Wie ist unser Feminismus heute zu verstehen? Wo können wir an die Errungenschaften unserer Vorkämpferinnen anschließen? Wie erleben wir das Zusammenspiel von Feminismus und Personzentrierter Theorie? Wo sind unsere Fallen und warum tappen wir immer wieder hinein? Wie kann uns Personzentrierte Theorie in feministischen Denkprozessen helfen und wo gibt es Differenzen? Ein Wochenende im Zeichen Personzentrierter Feministischer Auseinandersetzung mit Vergangenheit ? Gegenwart ? Zukunft weiblicher Lebensrealitäten, Sehnsüchten und Wünschen.
Literatur zum Thema:
Horney, K. (2007). Die Psychologie der Frau (3. unveränderte Auflage Ausg.). Eschborn bei Frankfurt: Verlag Dietmar Klotz GmbH.
Mitscherlich, M. (1990). Über die Mu?hsal der Emanzipation (Ungeku?rzte Ausgabe 1994 Ausg.). Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuchverlag.
Mitscherlich, M. (1985). Die friedfertige Frau (13. Auflage: Juni 2012). Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuchverlag.
Rogers, C. R. (1973). Entwicklung der Persönlichkeit. Psychotherapie aus der Sicht eines Therapeuten. (17. Auflage, 2009 Ausg.). Stuttgart: Klett-Cotta.
Teichmann-Wirth, B. (1992). "Man darf das nicht vor keuschen Ohren nennen, was keusche Herzen nicht entbehren können". Personzentrierte Therapie:Jenseits der Sexualtität? In P. Frenzel, P. Schmid, M. Winkler, & S. W. Frenzel (Hrsg.), Handbuch der personzentrierten Psychotherapie (S. 293-302). Köln: Edition Humanistische Psychologie.
Winkler, M. (2002). Das Private ist politisch. Aspekte Personzentrierter Feministischer Therapie. In C. Iseli, W. Keil, L. Korbei, N. Nemeskeri, S. Rasch-Oswald, P. F. Schmid, et al., Identität Begegnung Kooperation Person-/Klientenzentrierte Psychotherapie und Beratung an der Jahrhundertwende (S.66-78). Köln: GwG Verlag.
Winkler, M. (1992). Du Tarzan - ich Jane Geschlechterdifferenz in der therapeutischen Interatkion. In S. P. Frenzel P., Handbuch personzentrierter Psychotherapie (S. 194-206). Köln: Edition Humanistische Psychologie.
Winkler, M. (2010). Feminismus und Personzentrierte Psychotherapie. In T. Ebermann, J. Fritz, K. Macke, & B. Zehetner, In Anerkennung der Differenz (S. 187-198). Wien: Psychosozial-Verlag.
Proctor,G. & Napier, M.B. (2004). Encountering Feminsim: Intersections between feminism and the Person-Centred Approach. Herefordshire: PCCS BOOKS Ltd..
Penny, L. (2016). Fleischmarkt. (7. korr Auflage 2012). Hamburg: Edition Nautilus.
Giroud, F. (2016). Ich bin eine freie Frau. Wien: Paul Zsolnay Verlag.
Adachie, Ch.N. (2016). Mehr Feminismus! Ein Manifest und vier Stories. Frankfurt am Main: Fischer Verlag.

Erster Termin: 06.04.2018

Termine:
6. - 7. April 2018, Freitag, 17.00 - 21.00, Samstag, 10.00 - 18.00

Adresse: personzentriertes zentrum APG.IPS, Diefenbachgasse 5, 1150 Wien

Kosten:
Kosten:
Euro 250,- für APG.IPS-Mitglieder und TeilnehmerInnen am APG-Propädeutikum; sonst EUR 300,-.
Es gelten die Zahlungsbedingungen des APG.IPS.
Einzahlung Konto: Pia Wegleitner-Ceppel, Kontonr. AT14 2021 6217 1355 8900, Kennwort "Seminar Feminismus"

Anmeldung:
Bis 20.2.2018 per mail an pia.wegleitner@icloud.com

Anzahl TeilnehmerInnen: 8-16

Anrechenbarkeit:
16 Stunden Propädeutikum; alle Aufnahmeverfahren; Fortbildung für eingetragene PsychotherapeutInnen, alle Aus-, Fort- und Weiterbildungen(außer KJPT): 16 Stunden Wahlpflicht- Selbsterfahrung/Supervision.

Kategori(en): Wahlpflicht-Fachspezifikum / Fortbildung

Anrechnungstyp(en): Aufnahmeverfahren / Propädeutikum / Selbsterfahrung-Wahlpflicht / Supervision-Wahlpflicht / Fortbildung

Disslergasse 5/4, A-1030 Wien | Tel: +43 / 1 / 713 7796 | Fax: +43 / 1 / 718 7832 | Email: office@apg-ips.at | © 1998-2017 APG.IPS , Wien, Austria | Haftungsausschluss | Impressum
login »