» Startseite » Ausbildung » Veranstaltungen / Suche

Semester: ss18

'Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum'

Musik erleben, Musik schaffen und mit Musik therapeutisch arbeiten - Workshop für Selbsterfahrung und Supervision mit Theoriereflexion

LeiterInnen: Univ.-Doz. HSProf.Mag.Dr. Peter F. Schmid

"Alle Musik wird geboren im Herzen der Menschen.”
Aus dem Chinesischen

“Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.”
Friedrich Nietzsche

”Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann
und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.”
Victor Hugo


"I believe in music". Die Bedeutung der Musik und des Singens in meinem Leben und im Leben der KlientInnen.

Meine "Lieblingsmusik": Einander vorspielen und erleben lassen, welche Musik einem gefällt. Und dabei selbst besser verstehen lernen, warum das so ist, und erleben, wie das auf andere wirkt.

"Musik–Therapie": Möglichkeiten, mit Musik, Gesang, Tanz usw. in der Therapie zu arbeiten.

Musik als Wegbegleiterin in verschiedenen Lebensabschnitten (z. B. Kindheit, Pubertät, Verliebtsein, Trauer ...)

"Sich ins Spiel bringen": Persönlichkeitsentwicklung durch Erleben und Schaffen von Musik in personzentrierter Einzel- und Gruppenarbeit fördern.

Nichts berührt Menschen so unmittelbar wie Musik. Sie ist ein urmenschliches Ausdrucks- und Kommunikationsmittel. Man muss nicht "musikalisch sein" oder "singen können", um mit Musik zu leben und zu arbeiten.

In diesem Workshop können die TeilnehmerInnen

• Musik mitbringen (auf Schallplatte, CD, Tonkassette, auf dem iPod, dem Handy ... *) und anderen vorspielen,

• Instrumente mitbringen und anderen etwas vorspielen,

• ein Lied oder eine Melodie mitbringen und anderen vorsingen,

• andere ähnliche kreative Elemente (z.B. die Musikalität der Sprache oder Elemente aus Spiel und Theater) einbringen,

• nichts mitbringen und sich von anderen anregen und inspirieren lassen,

• gemeinsam musizieren und singen und dies reflektieren ... usw.


In der respektvollen Atmosphäre einer personzentierten Gruppe tauschen wir Erfahrungen über Musik aus und erleben Musik, die jemandem bedeutsam ist. Die TeilnehmerInnen können darüber sprechen, was einem gefällt, was einen anspricht, was daran berührt, was einzelne damit verbinden, wie sie Musik als Wegbegleiterin in verschiedenen Lebensabschnitten erlebt haben und was allfällige therapeutische Wirkungen sind bzw. sein können. Sie berichten über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz von Musik in der Therapie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die TeilnehmerInnen erleben Spontaneität und Kreativität in ihrer Bedeutung für Selbsterfahrung und Reflexion und können neue Seiten personzentrierter Praxis erfahren und mit ihr vertraut werden.

Die Teilnahme an allfälligem gemeinsamen Musizieren und Singen im Workshop ist selbstverständlich freiwillig.

Nähere Info: workshops.pfs-online.at

Das Seminar wird auch zur Fortbildung für PsychotherapeutInnen, BeraterInnen und SupervisorInnen empfohlen.
Fort- und Weiterbildungsveranstaltung im Sinne des Psychotherapiegesetzes und der Fort- und Weiterbildungsrichtlinien des Bundesministeriums (Fortbildungsverpflichtung).

Erster Termin: 06.10.2018

Termine:
6. - 7. Oktober 2018:
Samstag 13.00 - 21.00 h, Sonntag 13.00 – 17.00 h

Adresse: Praxis Peter F. Schmid, Koflergasse 4/26, 1120 Wien

Kosten:
Frühzahlerpreis (bis 6. 7. 2018) 250 EUR,
Normalpreis 275 EUR für IPS-Mitglieder und TeilnehmerInnen am APG-Propädeutikum;
sonst Frühzahler 270 EUR, Normalpreis 295 EUR.

Bitte beachten Sie die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen. (http://workshops.pfs-online.at)

Anmeldung:
• am einfachsten online: pfs-online.at/1/anmeld.htm
• mit formloser E-Mail an registration@pfs-online.at.
• telefonisch +43 699 81513190. Auch Anrufbeantworter (bitte keine SMS).
• mit der Post an Praxis Peter F. Schmid, 1120 Wien, Koflergasse 4.
Bitte geben Sie an, für welche Veranstaltung(en) Sie sich anmelden wollen, Ihren Namen, Ihre Adresse, Mailadresse und Telefonnummer

Anzahl TeilnehmerInnen: keine Beschränkung

Anrechenbarkeit:
• für alle Aus-, Fort- und Weiterbildungen des IPS der APG (ausgen. KJPT)
Selbsterfahrung/Persönlichkeitsentwicklung, Supervision und/oder Theorie [Fachspezifikum: AO 2013: a/b/c; frühere AO 1.(a), 2.(b) oder 3.(b) Wahlpflicht]

• für alle Aufnahmeverfahren & in bestimmten Fällen als Entscheidungsseminar für das Fachspezifikum
Selbsterfahrung/Persönlichkeitsentwicklung

• für das Propädeutikum
16 Stunden Selbsterfahrung oder Praktikumssupervision

• für Fort- und Weiterbildung

• für alle Aus- und Weiterbildungen, die den Nachweis durch einen eingetragenen Psychotherapeuten (mit Zusatzbezeichnung) verlangen

Kategori(en): Wahlpflicht-Fachspezifikum / andere Lehrveranstaltung / Fortbildung

Anrechnungstyp(en): Aufnahmeverfahren / Propädeutikum / Theorie-Wahlpflicht / Selbsterfahrung-Wahlpflicht / Supervision-Wahlpflicht / Fortbildung

Disslergasse 5/4, A-1030 Wien | Tel: +43 / 1 / 713 7796 | Fax: +43 / 1 / 718 7832 | Email: office@apg-ips.at | © 1998-2017 APG.IPS , Wien, Austria | Haftungsausschluss | Impressum
login »