» Startseite » Ausbildung » Veranstaltungen / Suche

Theorieseminar C2

Indikation und Diagnostik

LeiterInnen: MAS Renata Fuchs

Wann ist Psychotherapie notwendig und sinnvoll, welche Kriterien sind dafür maßgebend?
• Was charakterisiert eine personzentrierte Diagnostik und wie unterscheidet sie sich dadurch von anderen Systemen?
• Wie kann man eigene Diagnostik-Richtlinien für die Praxis entwickeln und reflektieren?
• Welche Haltungen und Erfahrungen mit Diagnostik in der eigenen Praxis habe ich selbst?
• Wie kann ich Diagnostik sinnvoll nutzen?
• Wie arbeite ich in Institutionen und anderen „Diagnose-Welten“?
Zwischen den Diagnostik-Leitlinien für Psychotherapie des Bundesministeriums (2004), dem Klassifikationsmanual ICD-10 (WHO 1994) und der Personzentrierten Theorie und Praxis von Diagnostik spannt sich ein Bogen der an Brisanz einiges zu bieten hat.
Die Diagnostik-Leitlinien versuchen die Vielfalt der methodenspezifischen Zugänge aller in
Österreich anerkannten Schulen quasi unter einen „gemeinsamen Hut“ zu bringen.
Andererseits ist der ICD-10 in der Psychotherapie europaweit etabliert.
Wo in diesem Spannungsbogen steht die Personzentrierte Psychotherapie mit ihrer Diagnostik aus Beziehung und Prozess?
Eine Literaturliste und Arbeitsmaterialien werden bei Anmeldung zugesandt.

Erster Termin: 22.06.2018

Termine:
Freitag, 22.6.2018 17h-21h;
Samstag, 23.6.2018 10-18h30.

Adresse: wird noch bekannt gegeben,

Kosten:
Kosten: EUR 225,-
Es gelten die Zahlungsbedingungen des IPS.

Anmeldung:
per mail: renata.fuchs@apg-ips.at

Anzahl TeilnehmerInnen: bis 18

Anrechenbarkeit:
Fachspezifikum und alle Aus- und Weiterbildungen: Pflicht Theorie 15 Stunden
SFU: Krankheitslehre 2

Kategori(en): Pflicht-Fachspezifikum

Anrechnungstyp(en): Theorie-Pflicht

Disslergasse 5/4, A-1030 Wien | Tel: +43 / 1 / 713 7796 | Fax: +43 / 1 / 718 7832 | Email: office@apg-ips.at | © 1998-2018 APG.IPS , Wien, Austria | Haftungsausschluss | Impressum
login »