» Startseite » Ausbildung » Veranstaltungen / Suche

Semester: SS19

Altern oder Reifen - forever young oder too old to rock’n roll

Von der Kunst sich und/oder andere in der Umbruchsphase zum „Alt-Sein“ zu verstehen

LeiterInnen: DSA in Marietta Winkler
Dipl.Ing. Peter Dosti

Im Sommer gibt es einen Moment, in dem sich kaum merkbar etwas verändert. Die Sonne scheint noch immer und es ist genau so heiß wie am Tag zuvor. Und trotzdem spürt man wie er begonnen hat sich zu verabschieden. Das Licht ist irgendwie anders, die Abende kaum spürbar kühler. Man ahnt den Herbst und mit ihm den Winter. In diesem Sinne lässt sich auch die Übergangsphase zum „Alten Menschen“ beschreiben. Oft körperlich und geistig fitter als in jungen Jahren, selbstständig und unabhängig, sozusagen in der Blüte des Lebens. Und trotzdem ist ein Leben als „Alte(r)“ mit all seinen Verlusten und Defiziten auf einmal gegenwärtig.

Die Bewältigung dieser Lebensphase und der Umgang mit den damit verbundenen Sorgen und Hoffnungen sind entscheidend für ein Leben in Würde im Alter.

Was passiert mit mir wenn ich mich zwar noch nicht alt fühle, wenn mir aber das baldige „alt-sein“ immer bewusster wird? Wenn ein autonomes Leben noch möglich ist, aber ich weiß, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird? Wenn Verlust und Defizite mein Leben noch nicht dominieren und sich trotzdem schon andeuten und wenn die Möglichkeit eines Wandels zu einem neuen, „besseren“ Leben schon aus zeitlichen Gründen kaum mehr möglich ist? Welche Vorurteile gegenüber Älteren Erwachsenen teile ich und wie kann sich das auswirken? Wie kann ein personzentriertes Menschenbild im Besonderen helfen Menschen in dieser Lebensphase zu verstehen? Wie unterscheidet sich diese Phase für Frauen und Männer, für Menschen mit unterschiedlichem kulturellem und sozialem Hintergrund?

Schlüsselthemen: Veränderung, Verlust, Hoffnung, Schuld, Würde

Ein Seminar für alle die glauben sich in dieser Übergangsphase zu befinden und für solche die sie gerne verstehen möchten. Also möglicherweise auch für (angehende) PsychotherapeutInnenen.

Erster Termin: 24.05.2019

Termine:
Freitag, 24.Mai 2019, 17.00 – 21.00
Samstag, 25.Mai 2019, 10.00 – 20.00

Adresse: APG.IPS - Ambulanz, Diefenbachgasse 5, 1150 Wien

Kosten:
260,- für Propädeutikumsteilnehmende und APG•IPS Ausbildungsteilnehmende
und Vereinsmitglieder, sonst € 285,-; es gelten die Zahlungsbedingungen des APG•IPS.

Anmeldung:
per E-Mail bei: Peter Dosti, psychotherapie@kairos-dosti.eu oder per Telefon 0688 64579544

Anzahl TeilnehmerInnen: 8 - 16

Anrechenbarkeit:
für Propädeutikum, Fachspezifikum und alle Aus- und Fortbildungen:
Wahlpflicht Selbsterfahrung oder (Praktikums-)Supervision, Fortbildung
im Sinne des Psychotherapiegesetzes (Fortbildungsverpflichtung)
- 15 Stunden.

Kategori(en): Wahlpflicht-Fachspezifikum

Anrechnungstyp(en): Propädeutikum / Selbsterfahrung-Wahlpflicht / Fortbildung

Disslergasse 5/4, A-1030 Wien | Tel: +43 / 1 / 713 7796 | Fax: +43 / 1 / 718 7832 | Email: office@apg-ips.at | © 1998-2018 APG.IPS , Wien, Austria | Haftungsausschluss | Impressum
login »